Starke Berliner gewinnen Regionalliga-Aufstiegsspiel gegen Radebeul
geschrieben von Jürgen Fiebig

Image

Am vergangenen Wochenende (28.8.2004) empfingen die Jungsenioren von Chemie Radebeul Grün Weiß den Berliner BTTC Grün Weiß zum Aufstiegsspiel in die Regionalliga Ost.

Die Berliner Gäste reisten mit 3 ehemaligen Bundesligaspielern als klarer Favorit an.

Image

Frank Lindner bekam dies in seinem Einzel gegen Diego Vasquez zu spüren, der mit schnellen, platzierten Bällen punktete. Nach glatt verlorenen 1. Satz reichte es im 2. Satz für Lindner nur noch zu einer Ergebniskosmetik. Leider blitzte sein Können mit genial gespielten Cross-stops zu selten auf.

Thomas Melcher dagegen brachte Boris Greßl mit seinen Tempowechseln im 1. Satz voll aus dem Rhythmus und gewann den 1. Durchgang sicher 6:2. Dann ließ die Konzentration nach, die leichten Fehler häuften sich, und er verlor die anderen Sätze 1:6, 2:6.

Christian Orth mühte sich, kämpfte um jeden Ball, aber gegen den super aufgelegten, präzise und hart schlagenden Martin Melchior hatte er keine Chance.

Image

Selbst Maik Reichel, immer eine sichere Bank, konnte zwar das Spiel gegen die Berliner Nr. 1 Michael Kramer mit schön herausgespielten Punkten offen gestalten. Doch unterliefen ihm im Spielverlauf gerade bei den Bigpoints zu oft einfache Fehler. Kramer wurde immer sicherer und gewann verdient den 4. Einzelpunkt für Berlin mit 6:4, 6:3.

Volker Stoll und Andre Besser mühten sich nach Kräften, doch die Berliner waren einfach zu sicher und einen deutlichen Tick schneller.

In den Doppeln ging der verdiente Ehrenpunkt an die Radebeuler Maik Reichel/Frank Lindner gegen das Berliner Ersatzdoppel, das sie mit Spielübersicht und sehenswerten Ballwechseln sicher mit 6:3, 6:0 beherrschten.

Image

Christian Orth/Volker Stoll spielten sehr gut, gewannen den 2. Satz im Tie-Break 7:6, mussten sich aber im 3. Satz mit 6:7 einem genialen Melchior mit seinem Partner knapp geschlagen geben.

Eine klare Niederlage, die aber auch zeigt, welches Leistungsniveau in der Regionalliga Ost gefordert wird. Aber auch in der Landesoberliga wird die Konkurrenz härter, so dass wir uns in der nächste Saison auf sehenswerte Tennisbegegnungen in Radebeul freuen können..

Jürgen Fiebig

letzte Aktualisierung am 15.05.2019

Mitgliederlogin

Kennwort vergessen?

Wer ist da

2 Mitglieder online