Red-Cup und Bambini-Cup mit 27 Teilnehmern
geschrieben von Thomas Melcher

Image

Am 28.09.2014 fanden gleich zwei Kinder-Turniere auf unserer Anlage statt. 16 Starter stellte allein unser Verein. Simon Janik gewann beim RED-Cup. Die Siege in den 4 Konkurrenzen des Bambini-Cups blieben durchweg in Radebeul.

Um 9:00 Uhr starteten 9 Kinder im Red Cup (U8). Es wurde in 3 Dreiergruppen jeder gegen jeden gespielt. Die Sieger der Gruppen erhielten jeweils einen Pokal, alle Platzierten bzw. Teilnehmer eine Urkunde. Die Gruppen gewannen Simon Janik (Chemie Radebeul) sowie Lennart Matterne und Lilly Langbein (beide Weißer Hirsch).

12:00 Uhr war dann das Sign-In für ein Bambini-Turnier für die Altersklasse U9 und jünger. Die 27 Teilnehmer spielten entsprechend Alter und Spielstärke in unterschiedlichen Wettbewerben. Bevor jedoch das Tennisturnier begann, mussten alle Teilnehmer 7 Übungen zur Athletik und Tennistechnik absolvieren. Gewertet wurde alles zusammen (Tennisturnier 60% bzw. Athletik / Tennistechnik 40%). Dadurch kam am Ende hier und dort zu einigen Überraschungen und zeigte den Teilnehmern, wo Stärken bzw. Schwächen liegen.

8 Jungen und 2 Mädchen traten gemeinsam im Midcourt (U9) an. Am Ende siegte hier Matteo Naumann (Chemie Radebeul) trotz Platz vier im Tennis, aber durch Platz 1 in der Athletik und den etwas schwächeren Athletikergebnissen der besten Tennisspieler. Zweiter wurde Simon Janik (ebenfalls Chemie Radebeul), der den Gesamtsieg trotz Sieg im Tennis durch den 6. Platz in der Athletik vergab. Platz 3 und 4 ging auf den Weißen Hirsch. Besonders bemerkenswert war hier Lilly Langbein, die sich gegen fast alle (und teilweise auch 1 Jahr ältere) Jungen durchsetzte und Dritte wurde (3. Pl. Tennis, 4. Pl. Athletik). Vierter in der Gesamtwertung wurde Lennart Matterne durch Platz zwei im Tennis und Platz 7 in der Athletik.

5 Jungen und 1 Mädchen der U9, die noch nicht so lange Tennis spielen, trauten sich das 3/4-Feld noch nicht zu und traten deshalb im Kleinfeld an. Hier gewann überlegen Bruno Bähr (Chemie Radebeul) durch Siege sowohl im Tennis und der Athletik. Das einzige Mädchen - Sally Marong (Weißer Hirsch) behauptete sich auch hier sehr gut und wurde am Ende Zweite (3. Pl. Tennis, 2. Pl. Athletik). Den dritten Platz belegte Erik Husske (TSV Radebeul) mit Platz 2 im Tennis und Platz 4 in der Athletik.

Bei den jüngeren Teilnehmern spielten dann im Kleinfeld (U8) 5 Jungen und 6 Mädchen jeweils getrennt. Die 5 Jungen waren alle noch U7, die jüngste Teilnehmerin Madita Hardt (Chemie Radebeul), Jahrgang 2009 - gerade mal 5 Jahre alt. Ihr gelang sogar im Tennis ein Sieg und damit Platz 5 in der Tenniswertung. In der Athletik war das Alter dann doch nicht zu kompensieren. Bei der Bewertung der Tennistechnik hingegen war auch schon gegenüber den Älteren eine positive Tendenz zu erkennen. Bei den Jungen siegte Aaron Schnöring (1. Pl. Tennis / 4. Pl. Athletik) vor Moritz Hardt (3. Pl. Tennis / 1. Pl. Athletik) und Hermann Neuberg (2. Pl. Tennis / 3. Pl. Athletik). Die Konkurrenz der Mädchen gewann Charlotte Böss (1. Pl. Tennis / 2. Pl. Athletik) vor Sophie Schmidt ( 2. Pl. Tennis / 1. Pl. Athletik) und Nina Janik (jeweils 3. Pl. in Tennis und Athletik). Alle Sieger und Platzierten bei den Jungen und Mädchen kamen von Chemie Radebeul.

Image ImageImageImageImage

Allen Teilnehmern, aber auch den Eltern und der Turnierleitung hat die Veranstaltung bei herrlichem Spätsommerwetter sehr viel Spaß gemacht. Es ist zu wünschen, dass bei den Kindern die Freude am Tennis geweckt und gefestigt wurde. Für alle, die ihr erstes Turnier spielten, bleibt zu hoffen, dass noch viele folgen werden. Den Organisatoren sei an dieser Stelle nochmals für die Initiative zur Vorbereitung, allen Helfern (Trainer, Betreuer und Eltern) für die Durchführung und Unterstützung als Kampf- und Schiedsrichter und nicht zuletzt den Kinder für die sehr gute Disziplin gedankt.

Torsten Munke (STV-Jüngstenwart Bezirk Dresden)

letzte Aktualisierung am 08.10.2014

Mitgliederlogin

Kennwort vergessen?

Wer ist da