Starke Plauener in Radebeul
geschrieben von Alexander Lelanz

Am zweiten Spieltag in der Landesoberliga der Aktiven traf die BSV Chemie Radebeul im Heimspiel auf den TC Sportpark Plauen. Der Gastgeber musste dabei zwei Stammspieler ersetzen, Alexander Lelanz, immer noch krank und Christian Hojnacki.

Mit recht klaren Niederlagen und dennoch guter Gegenwehr mussten sich Josef Sladek an Position 1 und Sven Heise an Position 2 geschlagen geben. Dabei zeigte Sven erneut eine gute Leistung, die jedoch aufgrund der konstanten Spielweise seines Gegners nicht zu mehr reichen konnte. Ebenso mit guter Leistung gelang es Tom Schinnerling an Position 3 als einzigem deutschen Spieler an diesem Tag, seinen starken tschechischen Kontrahenten Roman Hecko zu besiegen. Einen weiteren Punkt für Radebeul erspielte Frantisek Novak, der gegen Sascha Briese solide in zwei Sätzen gewann. Vorbildlich bei Franta vor allem sein Kampfgeist und Einsatz für die Mannschaft.

Die Spiele an Position 5 und 6 gingen trotz aller Anstrengungen von Christian Thiele und Martin Schulze ebenso verloren, so dass es nach den Einzeln 2:4 stand.

Für die Doppel entschieden wir dann so aufzustellen, dass zwei Matchgewinne möglich sein sollten. Chancenlos war dadurch das erste Doppel mit Martin Schulze und Josef Sladek, die der Nr. 1 und 2 des Gegners unterlagen. Sehr knapp und mit wechselhaften Spielen gingen die Doppel 2 (Schinnerling/Novak gegen Briese/Hecko) und 3 (Heise/Thiele gegen Steiner/Wahl) jeweils in den Matchtiebreak. Leider ging nur das dritte Doppel gut für uns aus und damit das Spiel insgesamt mit 3:6 verloren.

Einmal mehr wurde deutlich, dass Ausfälle innerhalb der 1. Herrenmannschaft in der starken Landesoberliga nur sehr schwer zu verkraften sind. Am Herrentag geht es für die Mannschaft nach Chemnitz, die nach zwei Niederlagen nach den ersten beiden Spielen auch um den Klassenerhalt kämpfen müssen. Wie stark die Chemiker in Chemnitz antreten können, ist bisher noch nicht klar. Fest steht jedoch, dass nach der Heimkehr am Abend das traditionelle Indianerfeuer zum Männertag ein guter Ausklang werden wird! Und nach zwei Spielen ist die Situation aber mit einem Sieg und einer Niederlage nach wie vor gut genug, um die Klasse aus eigener Kraft zu halten.

letzte Aktualisierung am 06.05.2013

Mitgliederlogin

Kennwort vergessen?

Wer ist da