2.Herren nach 3 Spielen Tabellenführer
geschrieben von Robert Prescher

Unsere 2.Aktivenmannschaft steht nach 3 absolvierten Spielen an der Tabellenspitze der Bezirksliga. Die Liga ist allerdings extrem ausgeglichen, so dass der Wintercup bis zum Ende spannend bleiben wird.

 

Im ersten Spiel traten wir am 04.11. in Radeberg gegen die zweite Mannschaft vom ESV Dresden an. Thomas Melcher (6:4, 6:3 gegen Frank Pinter), Martin Schulze (7:5, 6:0 gegen Jens Pörsel), Henni Jahn (6:1, 3:6, 10:7 gegen Mathias Christoph) und Robert Prescher (6:0, 6:2 gegen Torsten Munke) sorgten bereits nach den Einzeln für den sicheren Sieg. Im Doppel ließ dann etwas die Konzentration zu wünschen übrig, so dass am Ende ein 8:4 stand.

Am 17.11. ging es in Weinböhla gegen Pulsnitz, die letztlich souverän mit 10:2 besiegt worden. Sven Heise (7:5, 6:1 gegen Dirk Duchatsch), Robert Weber (7:5, 6:1 gegen Jürgen Glotzbücher) und Martin Schulze (6:1, 7:5 gegen Daniel Kühne) sorgten für 3 Einzepunkte. Lediglich Martin Stoll (3:6, 4:6 gegen Maik Haufe) musste sich seinem Gegner geschlagen geben. Dank zweier starker Doppel-Erfolge durch Heise/Weber und Schulze/Stoll konnte dann aber der ungefährdete Sieg eingefahren werden.

Am letzten Samstag hieß in Pirna der Gegner TV Kreischa. Bis zum Schluss lieferten wir uns ein enges Punktspiel, dass wir denkbar unglücklich verloren. In der Endabrechnung stand es 6:6, aber Kreischa gewann einen Satz mehr (7:6). Nach den Einzeln stand es bereits maximal ausgeglichen 4:4 (bei 5:5 Sätzen und 35:35 Spielen!). Zunächst hatten Robert Prescher (6:1, 6:3 gegen den Ex-Chemiker Thomas Richter) und Martin Stoll (4:6, 7:5, 10:3 gegen Christian Körnig) für einen guten Vorsprung gesorgt. Aber Martin Schulze (1:6, 6:1, 5:10 gegen Thomas Göthe) und Henni Jahn (2:6, 2:6 gegen Andre Linke) mussten sich ihren Gegnern geschlagen geben. In den Doppel konnten Jahn/Prescher zwar einen knappen 6:5-Sieg gegen Körnig/Richter erkämpfen, allerdings verloren Schulze/Stoll mit 3:6, 1:2 gegen Göthe/Linke. 

Da jede Mannschaft bereits mindestens eine Niederlage hinnehmen musste, stehen wir dank der besseren Matchpunkte immer noch vorn, dies gilt es zu verteidigen, wenngleich wir verschiedenen Spielern Einsatzmöglichkeiten geben wollen. Es wird sich also zeigen welches Ergebnis am Ende dabei rausspringt. 

Robert

Nachtrag:

 

Am 5.1.2013 fand das Spiel gegen die 2. des SV Mitte statt, deren an Nummer 2 spielende Franzose Omrane Fadhel eine starke Leistung zeigte und Mitte insgesamt verdient gewonnen hat.

Image

letzte Aktualisierung am 05.03.2013

Mitgliederlogin

Passwort vergessen?

Wer ist da

1 Mitglied online