2.Herren Auswärtsspiel bei USV TU Dresden
geschrieben von Henrik Jahn

Im Vorfeld dieses Punktspieles waren wir uns im Klaren, dass es ein schweres, aber durchaus auch ein zu unseren Gunsten endendes Duell gegen den USV werden könnte. Doch bekanntermaßen kommt es meistens anders.

Am Freitag gab es die Hiobsbotschaft, dass Lars sich eine Erkältung eingefangen hatte und deshalb kurzfristig Joni (Jonathan Mehnert, Jugend) einspringen musste. So schlugen wir am Sonntagmorgen, 8.5.2011 mit folgendem Team bei der Lukaskirche in Dresden auf:

1.Rö (Steffen Röder)
2.Enzo Mosca
3.Peter Liscovius
4.Tommi (Thomas Christen)
5.Henni (Henrik Jahn)
6.Joni (Jonathan Mehnert)

Wie immer war eine der ersten Angelegenheit, die geklärt werden musste: „Wer spielt in der ersten Runde?“. Dieses Schicksal traf (Sonntag früh 9 Uhr) Enzo, Tommi und Joni.

Bei Enzo wurde relativ schnell klar, dass das ein souveräner Sieg werden würde, da die „italienische Ballwand“ seinem Gegner mit nahezu fehlerfreiem und etwas unkonventionellem Spiel fast den letzten Nerv raubte. Selbst die sehr druckvollen Bälle seines Gegners antwortete Enzo mit Bogenlampen nahe an die Grundlinie, was von dem USVler mit Kopfschütteln zur Kenntnis genommen wurde, nachdem er besagte Bogenlampen meist verschoss. Ergebnis: 6:2, 6:1

Anders sah es leider bei Tommi und Joni aus. Beide konnten nicht zu ihrer Normalform finden, wobei Tommi mit einem stark aufspielenden Daniel Tichatschke ein schweres Los gezogen hatte (1:6, 1:6).

Joni hatte bei seinem Spiel bei wunderbarstem Wetter keine Chance und verlor 0:6, 0:6.

Danach begannen fast zeitgleich die letzten drei Einzel. Rö (Steffen Röder), der mal wieder nach eigener Aussage ohne Rückhand spielte, kam dennoch gegen einen guten Michael Sauer zu einem 4:6, 3:6.

Etwas positiver begann das Match von Henni (Henrik Jahn). Das Ende war bedauerlicherweise ähnlich. Nach dem gewonnenen ersten Satz (7:6) gelang nicht mehr viel und der zweite und der dritte Satz gingen deutlich mit 0:6, 2:6 an den Gegner.

Jetzt kam wie so oft eines der Highlights bei unseren Punktspielen: Peter!!!!! Auch Peter gewann den ersten Satz mit 7:6 (in der Zeit wo die anderen beiden Matches gespielt wurden). Peter zeigte sich in einer guten Form, kämpferisch als auch spielerisch. Leider verlor er die beiden entscheidenden Sätze denkbar knapp mit 4:6, 4:6 gegen Marco Tichatschke. Das Punktspiel war also schon nach den Einzeln entschieden.

Bei den Doppeln entschieden wir uns, von oben nach unten durchzuspielen. Enzo und Rö gewannen knapp, aber verdient das erste Doppel. Im zweiten Doppel boten Tommi und Peter ebenfalls eine starke Leistung, allerdings ohne die Belohnung eines Sieges. Das dritte und letzte Doppel mit Joni und Henni hatte keine Chance. Trotz dieser 2:7 Niederlage hatten wir eine Menge Spaß und ich denke wir können positiv in die nächsten Spiele gehen, da wir mit dem USV gegen einen starken Gegner verloren haben und die Leistungen weitgehend gepasst haben.

 Henni Henrik Jahn

letzte Aktualisierung am 16.05.2011

Mitgliederlogin

Kennwort vergessen?

Wer ist da