Auch die Herren 40 steigen nach Doppelkrimi in die Landesoberliga auf
geschrieben von Jürgen Fiebig
Im letzten Heimspiel gegen die Gäste vom TC Blau-Weiß Leipzig ging es um den Aufstieg in die Landesoberliga und es sollte sich erst in einem sehr spannenden Doppel entscheiden. Die Radebeuler traten in mit einer starken Mannschaft an. Lesen Sie weiter....

Hier der komplette Spielbericht:

Nach dem knappen 5:4 Sieg in Plauen empfingen die 40er Herren von Chemie Radebeul an diesem Wochenende zu ihrem letzten Punktspiel den Mitfavoriten um den Aufstieg, den TC Blau-Weiss Leipzig.

In den Einzeln siegten Christian Orth, Thomas Melcher und Matthias Koch mit sehr gutem Spiel in 2 Sätzen. Spannend wurde es, als sich Volker Stoll nach verlorenem ersten, den zweiten Satz mit 6:1 holte. Der vierte Einzelpunkt, der eine gute Ausgangssituation für die folgenden Doppel bietet, war im dritten Satz hart umkämpft. Volker Stoll gab alles, kämpfte um jeden Ball und siegte knapp aber verdient mit 7:6. Ein Punkt aus einem Doppel würde den Radebeulern reichen – die Leipziger mussten 3 Doppel gewinnen.

Die Radebeuler setzten vor allem auf das erste Doppel mit Orth/Melcher, die auch prompt gegen die starken Leipziger Rasemann/Beimers trafen. Ein hochklassiges, sehr spannendes Doppel über drei Sätze folgte. Orth/Melcher holten sich, obwohl anfangs knapp zurückliegend den ersten Satz im Tie-break. Der Beginn des Zweiten sah bei einer komfortablen 4:1 Führung nach einem sicheren Sieg für die Radebeuler aus, aber die Leipziger kämpften sich auf 4:4 zurück ins Spiel. Nach dem eine 5:4 Führung von den Radebeulern nicht verwandelt werden konnte, musste man sich auch im Tie-break mit 6:7 geschlagen geben.

Nach dem die anderen beiden Doppel verloren gegangen waren, konzentrierte sich bei einem Spielstand von 4:4 alles auf den folgenden dritten Satz. Das Radebeuler Spiel lief nicht mehr rund, es gelangen nur wenige Punkte. Bei einem Rückstand von 1:4 glaubte keiner mehr an einen Sieg. Gerade in einem Tennisdoppel kann diese Führung trügerisch sein. Besonders Thomas Melcher spielte in dieser Situation seine mentale und spielerische Stärke aus, die Radebeuler fanden wieder ins Spiel und es gelangen ihnen wichtige Big points, die die Wende brachten. Nach einem 4:4 und einem 5:6 erreichten die Radebeuler das alles entscheidenden Tie-break.

Man fühlte sich zu diesem Zeitpunkt fast wie bei den French-Open – kein Mucks kam mehr von den zahlreichen vom Spiel gebannten Zuschauern – dafür um so mehr bei jedem Radebeuler Punkt. Thomas setzte bei seinen harten Aufschlägen alles auf eine Karte – Linienrutscher und 2. Aufschlag als Winner, Christian mit starken Flugbällen! Die Leipziger hielten bis zum 4:4 voll dagegen – Spannung pur. Nach dem 5:4 hatte Christian Orth mit seinen beiden Aufschlägen alles in der Hand und nach zwei schönen Spielzügen war der Jubel bei den Radebeulern groß.

Mit diesem Sieg steigen die Herren 40 als dritte Herrenmannschaft von Chemie Radebeul in die Landesoberliga Sachsen auf. Ein sehr schöner Erfolg zu dem nicht nur der faire Verlierer aus Leipzig gratulierte. Thomas Melcher als Mannschaftsleiter dankte allen beteiligten Spielern und mit den vorbereiteten Aufstiegs-Tshirts konnte die Abschlussfeier beginnen.

Einige Fotos, die versuchen diese Spannung und die Freude nach dem Sieg wiederzugeben:

 Image

  Ein starkes erstes Doppel bei den Senioren, Thomas und Christian 

 Image 

  Ein tiefer Volley, sicher genommen von Thomas 

 Image

  Zahlreiche Zuschauer folgen dem Doppel - zu diesem Zeitpunkt war die Welt auch noch in Ordnung, denn Radebeul führte nach Satzgewinn 2:1  

Image 

  wieder ein erfolgreicher Ballwechsel 

Image 

  Sieg!! Christian reißt die Arme hoch! 

Image

  Glückwunsch des Leipziger Doppels 

Image 

  Das ist das Team der siegreichen Ü40-Aufsteiger in die Oberliga! 

Image

  Sekt gab´s für alle - Thomas bedankt sich bei allen Mannschaftsspielern für Ihren Einsatz 

Image 

  und noch eine besonders große Flasche gibt es auch noch  

Image

  Wiesel plant schon für das nächste Jahr?

 

 

 

 

 

letzte Aktualisierung am 10.08.2008

Mitgliederlogin

Kennwort vergessen?

Wer ist da