Empfang arrow Sport
geschrieben von Christian Thielbahr

Image

Erstmalig wurde in diesem Jahr - bundesweit - ein neuer Vereinspokal-Wettbewerb ausgetragen, an dem wir im Bereich des STV mit einer Aktiven- und einer Herren 50-Mannschaft teilnahmen.

Gespielt wurde wochentags abends - jeweils zwei Einzel und ein Doppel fanden parallel statt.

Die Aktiven scheiterten nach einem 3:0-Erstrundensieg gegen den 1. TC Weinböhla im Viertelfinale an dem späteren Pokalsieger ESV Dresden, der in einer sehr starken Besetzung antrat, mit 0:3. Zum Einsatz kamen Christian Orth, Markus Haak, Thomas Melcher, Christoph Vedder, Frank Schinnerling, Robert Prescher und Michel Auerswald.

 

Im Herren 50-Wettbewerb gab es lediglich vier Mannschaftsmeldungen, so dass wir Ende August direkt mit einem Halbfinalspiel in Döbeln starteten.

André Werner und Christian Thielbahr bestritten die Einzel erfolgreich und nach anfänglich ausgeglichenem Spielverlauf letztendlich deutlich und ungefährdet. André gewann gegen Nikola Turkalj 7:6, 6:0 und Christian besiegte Mike Schulz 6:2, 6:0. Im Doppel agierten Thomas Melcher und Christoph Vedder ebenfalls gewohnt souverän und gewannen mit 6:2, 6:2 gegen Frank Giersig und Matthias Marx.

 

Im Finale trafen wir nun auf den Neugersdorfer TC und kurzfristig konnte Christoph verletzungsbedingt nicht mitspielen, so dass wir kurzer Hand Christian Orth aktivieren konnten. In dieser wiederum starken Besetzung lief es jedoch nicht ganz so rund wie in Döbeln, da André mit dem routinierten und sicheren Spiel seines Gegners Wolfgang Körber nicht gut zurecht kam und sich am Ende mit 5:7, 0:6 geschlagen geben musste.

Im zweiten Einzel hatte ChristianT anfangs ebenfalls einige Schwierigkeiten mit seinem Gegenüber Frank Sonnenberg und auch durchaus mit sich selbst. Dennoch gewann er den ersten Satz schlußendlich mit 6:4 und im zweiten Satz lief es dann besser, so dass am Ende ein 6:1 stand.

Das Doppel von Thomas und ChristianO fand auf Platz 3 statt und was von dort zwischendurch akustisch nach vorne klang, ließ nicht unbedingt den Schluß zu, dass unsere Jungs alles im Griff hätten. Thomas bestätigte auch nach dem Spiel, dass er sich heute eher gegen drei Gegner durchsetzen musste, was am Ende jedoch gelang und mit einem 6:2, 6:2 gegen Andreas Brand und Nguyen Phan Lu dann doch deutlicher war, als zwischendurch die Zuhörer vermuten konnten.

Damit siegten wir also mit 2:1 und streckten (virtuell) zum ersten Mal den Vereinspokal in die Höhe (eine grün-weiße Lametta-Kanone stellten wir uns auch vor :-) ). Den Abend ließen wir gemütlich mit den Vize-Pokalsiegern ausklingen und freuten uns gemeinsam über einen schönen neuen Wettbewerb, an dem wir alle viel Freude hatten.

Image

Wir freuen uns bereits auf die Mission Titelverteidigung im nächsten Jahr!  

letzte Aktualisierung am 24.09.2022
geschrieben von Christian Thielbahr

Liebe Tennisfreunde,

wie es bereits in den vergangenen Jahren Tradition geworden ist, möchten wir auch in diesem Herbst unsere Saison mit einem finalen Schleifchenturnier in geselliger Runde beschließen.

In Verbindung mit einem - neuartigen - Tischtennisturnier (für Befähigte und Begeisterte) sowie mit den Finalspielen unserer Clubmeisterschaften soll das wie angekündigt am Sonntag, dem 09.10.2022 stattfinden.

Wir starten um 10 Uhr und um 11 Uhr wird zunächst das Doppel-Finale ausgetragen. Im Anschluß daran findet das Einzel-Finale statt.

Wie gewohnt soll es wieder ein reichliches Buffet geben, zu dem bitte jeder etwas mitbringt. Den Grill werfen wir sicherlich auch an, sofern die aktuelle Wetterprognose sich bewahrheitet.

Meldet Euch bitte wie üblich über den Mannschaftsplaner unter "Clubtermine" und gebt auch bekannt, was Ihr zum Buffet mitbringen möchtet (alternativ per Email an christian.thielbahr@t-online.de).

Wir freuen uns auf zahlreiche Mitmacher und einen schönen Saisonabschluß (auch wenn es bis etwa Ende Oktober noch weitergehen wird, wenn das Wetter passt).

Herzliche Grüße,
Euer Christian

letzte Aktualisierung am 24.09.2022
geschrieben von Christian Thielbahr

Liebe Tennisfreunde,

wie bereits angekündigt findet dieses Jahr nun endlich mal wieder eine Herbstwanderung statt - und zwar am Montag, dem 03.10.2022.

Es geht in die Sächsische Schweiz und wir wandern von Stadt Wehlen über den Rauenstein nach Rathen. Das ist eine kindgerechte, gemütliche Tour, die nicht allzu umfangreich ist, dennoch aber viel Freude bereiten wird. Lediglich für Kinderwagen ist der Weg nicht geeignet.

Treffpunkt ist der Bahnhof Radebeul-Ost um 9.15 Uhr - die S-Bahn fährt um 9.40 Uhr. Die Fahrt dauert etwa eine dreiviertel Stunde und die Wanderung je nach Gemütlichkeit und Anzahl der Picknick-Pausen zwischen ca. zwei und vier Stunden.

Im Anschluss können wir den Tag auf der Tennisanlage bei Grill und Lagerfeuer ausklingen lassen, sofern Ihr dazu auch Lust habt und ein entsprechendes Buffet zustande kommt.

Ich würde mich sehr freuen, wenn sich eine möglichst große Gruppe an diesem Tag zusammen findet.

Meldet Euch bitte ab sofort über den Mannschaftsplaner an oder alternativ per Email an christian.thielbahr@t-online.de (unsere Vorstands-Email-Adresse hat momentan eine Störung).

Rückfragen jederzeit gerne.

Herzliche Grüße,
Euer Christian

geschrieben von Christian Thielbahr

Liebe Tennisfreunde,

die Saison neigt sich so langsam dem Ende entgegen, doch so ganz Schluß ist noch nicht.

Hier vorab eine kurze Übersicht über die noch anstehenden Termine in diesem Jahr:

  • 03.10.2022 - Herbstwanderung
  • 09.10.2022 - Schleifchenturnier, Tischtennisturnier und Finale Clubmeisterschaften
  • 05.11.2022 - Arbeitseinsatz Winterfestmachung (ab 9.00 Uhr)
  • 25.11.2022 - Weihnachtsfeier (um 18.00 Uhr)

Bitte merkt Euch die Termine schon einmal vor, Detailinformationen folgen jeweils kurz vorher.

Anmeldungen zum Schleifchenturnier können schon vorab per Email an "vorstand@tennis.chemieradebeul.de" erfolgen. Es wäre ganz toll, wenn möglichst viele von Euch mitmachen, um einen schönen Saisonausklang zu feiern.

Bis dahin eine gute Zeit und vielleicht sehen wir uns ja nochmal auf dem Platz!

Viele Grüße,
Christian

PS: Zur Info - das Protokoll der Mitgliederversammlung ist im Mitgliederbereich unter "Dokumente" abrufbar. Versand per Email an alle Mitglieder folgt in Kürze.

letzte Aktualisierung am 11.09.2022
geschrieben von Robert Prescher

Die 1.Herren konnten im letzten Spiel den Staffelsieg und damit den Bezirksmeister-Titel der Aktiven sichern. Durch einen verdienten 6:3-Erfolg in Pirna werden wir im September an den Aufstiegsspielen zur Landesverbandsliga gegen den Chemnitzer und Leipziger Bezirksmeister antreten.

Das Punktspiel begann aus unserer Sicht optimal. Nach der ersten Runde stand es 3:0, nachdem Christian, Steffen und Michel mit starken Leistungen jeweils in zwei Sätzen ihre Einzel gewannen. Im zweiten Durchgang wendete sich das Blatt dann und wir konnten uns letztlich bei Basti bedanken, der gegen seinen Ex-Club im CT den wichtigen vierten Punkt sicherte. Peter und Christoph mussten am Ende gegen ihre stärkeren Gegner Pinter und Hajosman den Kürzeren ziehen.

Bei der Doppelaufstellung mussten wir lange überlegen, da auf einmal niemand mehr im vermeintlichen Sieges-Doppel agieren wollte. Aber letztlich standen unsere Chancen sehr gut und unsere Formation ging am Ende auch auf. Peter und Michel sorgten wie schon gegen Görlitz für den glatten Erfolg im zweiten Doppel und sicherten uns den Erfolg. In den anderen beiden Doppeln ging es dann sehr knapp zu. Christian und Christoph gewannen im CT, während die extra eingewechselten Doppel-Joker Thomas und Robert im ersten Doppel mit 14:16 im CT verloren. Aber das störte niemanden mehr, da alles schon entschieden war.

Nun freuen wir uns erstmal, dass wir bisher so gut und weitgehend verletzungsfrei durch die Saison gekommen sind und den unerwarteten ersten Platz geschafft haben. Ausschlaggebend war eine große Ausgeglichenheit in unserem 11-Mann-Team, wo auch jeder bisher zum Einsatz kam und einen wichtigen Beitrag geleistet hat. Und letztlich konnten wir in diesem Jahr eine wirkliche Doppelstärke erreichen, auch durch den Zuwachs an Erfahrung durch Christian und Thomas. So gewannen wir 13 von 18 Doppeln und dabei war 12x(!) eine andere Kombination erfolgreich.

Die Aufstiegsspiele gehen wir gelassen an und sind sehr gespannt was da für uns so möglich ist.

letzte Aktualisierung am 04.07.2022
geschrieben von Robert Prescher

Die weite Reise in den Osten Sachsens sollte sich am Ende des Tages mehr als lohnen für unsere Mannschaft. Da die beiden polnischen Spitzenspieler bei den Hausherren nicht mit dabei waren, rechneten wir uns Chancen aus, auch wenn Görlitz immer noch eine starke Aufstellung mit internationaler Verstärkung hatte.

Nach Runde 1 lagen wir 2:1 vorn durch die hart erkämpften Siege von Peter und Michel. Rö erwischte an diesem Tag mit Michal Bodziony einen schweren Gegner gegen den er am Ende kein Rezept finden konnte. In Runde 2 lieferte Christoph den erwarteten dritten Punkt, während Thomas bei seiner glatten Niederlage wichtige Körner für das Doppel sparte. Robert zeigte gegen den Rumänen Simion seine beste Saisonleistung und schrammte im CT nur knapp an einer Überraschung vorbei.

Nun galt es die Doppel-Schmach aus dem letzten Jahr (4:5 nach 4:2) wieder gut zu machen. Wir wählten den 7er-Weg in der exakt gleichen Variante wie unsere Gegner. Völlig unerwartet konnten wir alle drei Doppel gewinnen. Tom und Christoph holten den erhofften Punkt im ersten Doppel, während Peter und Michel die chilenische Familienpaarung Herrera niederkämpften. Gegen das auf der Papierform stärkste Görlitzer Doppel Simion/Bodziony boten Rö und Robert dann ganz großes Tennis. Nach einem furiosen 6:0 gelang im zweiten Satz dann sogar noch ein 7:5 nach 3:5-Rückstand. Der Jubel war groß und die Heimfahrt entsprechend spaßig.

Nun wollen wir natürlich auch im letzten Spiel in Pirna mit einem Erfolg den Bezirksmeister-Titel sichern und dann evtl. das Abenteuer Aufstiegsspiele wagen.

letzte Aktualisierung am 27.06.2022
Saison
Artikeltyp
Alter
Mannschaft
Geschlecht
Liga

Mitgliederlogin

Passwort vergessen?

Mitglied werden

Sie möchten Tennis spielen?

Hier finden Sie unseren

Mitgliedsantrag

Wer ist da