Empfang arrow Berichte 2014
Hygienekonzept
geschrieben von Robert Prescher

Hygienekonzept BSV Chemie Radebeul, Abteilung Tennis (Stand: 06.06.2020)

Corona-Beauftragter im Verein: Robert Prescher Tel.: 017672125476

E-Mail: sb_prerob@hotmail.com

Vorwort

  •  Die neue Corona-Schutz-Verordnung sowie die aktualisierten Hygieneauflagen des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt treten am 6. Juni 2020 in Kraft und behalten ihre Gültigkeit bis zum 29. Juni 2020.
  •  Rechtsverbindlich für den Trainingsbetrieb sind diese beiden Verordnungen des Freistaates Sachsen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie.
  •  Diese besagen, dass ein eigenes schriftliches Hygienekonzept in den Vereinen zu erstellen und umzusetzen ist.
  •  Die Tennisschule und jeder Spieler/in ist selbst dafür verantwortlich, sich über die aktuellen Sicherheitsmaßnahmen und Verhaltensregeln auf dem Laufenden zu halten.
  •  Fragen und Hinweise sind bitte per Email an den Corona-Beauftragten im Verein zu richten.

Hygienemaßnahmen

  • Das Clubhaus sowie beide Umkleideräume inkl. Duschen sind ab 13.06. wieder zum Betreten freigegeben.
    • In den Umkleideräumen dürfen sich gleichzeitig jeweils nur 2 Personen aufhalten, der Mindestabstand von 1,5 m ist stets einzuhalten.
    • Wenn möglich, sollte die Nutzung der Umkleideräume und Duschen vermieden werden.
    • Im Clubhaus ist ebenfalls stets der Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten, der gleichzeitige Aufenthalt von vielen Personen sollte vermieden werden.
    • Das Clubhaus sollte nur bei Punktspielen von den Mannschaftsleitern oder bei Regen genutzt werden.
    • In allen Räumen ist auf ständiges Lüften zu achten.
  • Eine Versorgung mit Essen durch denVerein ist nicht erlaubt, dazu zählt auch das Grillen auf der Tennisanlage.
  • Für Punktspiele auf unserer Anlage ist es gestattet, dass die jeweilige Mannschaft eigenverantwortlich und selbst finanziert Getränke besorgt und diese auch der Gastmannschaft zur Selbstversorgung zur Verfügung stellt. Die Nutzung von Gläsern aus dem Clubhaus ist dabei untersagt. Die Getränke dürfen zur Kühlung im Clubhaus gelagert werden.
  • Die Nutzung vorhandener Getränke-Vorräte im Clubhaus des Vereins ist sowohl für den Trainings- als auch für den Punktspielbetrieb bis auf Weiteres untersagt.
  • In den Umkleideräumen und in den Toiletten dürfen nur eigene mitgebrachte Handtücher benutzt werden, alternativ können im Toilettenbereich Einweg-Papierhandtücher genutzt werden, falls diese zur Verfügung stehen.
  • Im Clubhaus, in den Umkleideräumen und im Toilettenbereich befinden sich Desinfektionsmittel zur Nutzung.
  • Vor der Benutzung von Geräten zur Platzpflege (Schleppnetz, Linienbesen, Scharrierholz, Wasserschlauch) sind die Hände am eigenen Handtuch vom Schweiß zu befreien, ein vorheriges Händewaschen und/oder Desinfizieren ist erwünscht.
  • Die Reinigung und Desinfizierung des WC-Bereichs erfolgt durch die Reinigungsfirma immer montags, mittwochs und freitags; wir begrüßen aber ausdrücklich jedes Eigen-Engagement der Mitglieder hinsichtlich der Reinigung des WC-Bereichs bei offensichtlichem Bedarf.
  • Das Clubhaus und die Umkleiden werden immer montags und freitags durch die Reinigungsfirma gereinigt und desinfiziert.
  • Abfallkörbe werden regelmäßig geleert.
  • Das Tragen eines Mundschutzes auf der Tennisanlage bzw. beim Tennisspielen wird NICHT verlangt.

Verhaltensanweisungen für den Aufenthalt auf der Tennisanlage

  • Die Tennisanlage darf grundsätzlich nur betreten werden, wenn vorher eine Online-Platzreservierung zum Tennisspielen erfolgt ist, wenn am Kinder- /Jugendtraining der Tennisschule teilgenommen wird oder man aktiv am Punktspiel einer Mannschaft teilnimmt.
  • Gleichzeitig dürfen sich maximal 30 Spieler/innen auf der Tennisanlage aufhalten, solange diese Personen sich zum Training eingetragen haben, am Training der Tennisschule teilnehmen oder ein Punktspiel absolvieren.
  • Jeglicher Publikumsverkehr bzw. Aufenthalt ohneTennisspielen auf der Anlage ist untersagt.
  • Tennis-Eltern / Tennis-Großeltern sollen die Anlage möglichst nicht betreten, im begründeten Einzelfall darf maximal ein Familienteil beim Training des Kindes anwesend sein, wenn dies aus organisatorischen Gründen nicht anders geht; dabei sind durch das Familienmitglied jederzeit die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten.
  • Kontaktlose Begrüßung und Verabschiedung
  • Zu anderen Personen ist ein Mindestabstand von mindestens 1,5 m einzuhalten.
  • Einzeln, nacheinander die Tennisanlage betreten und wieder verlassen.
  • Nach dem Tennisspielen ist die Anlage sofort wieder zu verlassen (kein Verweilen auf der Anlage).
  • Richtig husten und niesen (wegdrehen, Armbeuge nutzen).
  • Hände gründlich waschen.
  • Personen mit erhöhter Körpertemperatur und/oder Erkältungssymptomen dürfen die Anlage und die Tennisplätze nicht betreten.

Regeln zum Trainings- und Spielbetrieb auf dem Tennisplatz

  • Auf das für die Sportart typische Abklatschen nach dem Spiel wird generell verzichtet.
  • Die Spieler nutzen nur eigene Schläger und eigene Materialien.
  • Das Tennisspielen ist nur nach vorheriger persönlicher Verabredung mit einem oder mehreren Spielpartnern und nach Eintragung der Spielzeit in die Online-Platzbelegung möglich.
  • Bevorzugt soll Einzel gespielt werden, aber auch das feste Verabreden zu dritt (z.B. Familie unter sich) oder zum Doppel ist möglich, wenn alle beteiligten Spieler sich darüber einig sind.
  • Das freie Wechseln von Spielpartnern während des Trainings bzw. das freie Hinzustoßen zu zwei oder drei Spielern ist untersagt, somit wird auch die Online- Platzbelegung nicht als "Spielerbörse" nutzbar sein, sondern ein Ersteller trägt nach vorheriger persönlicher Verabredung die Spielzeit und die betreffenden Spieler verbindlich ein.
  • Grundsätzlich kann eine Spielzeit von 1 oder 2 Stunden reserviert werden, halbstündige Intervalle sollen vermieden werden, damit keine unnötigen Lücken entstehen.
  • Die Platzpflege vor- und nachher gehört immer zur definierten Spielzeit.
  • Erst nach Ablauf bzw. praktischer Durchführung der reservierten Spielzeit kann ein Mitglied eine neue Reservierung vornehmen, so soll Fairness bei der Ausnutzung der real zur Verfügung stehenden Kapazitäten gewährleistet werden.
  • Das alleinige Spielrecht für Gäste entfällt bis auf Weiteres, das Spielen eines Mitglieds mit einem Gast ist weiterhin erlaubt.
  • Tennisbälle sind grundsätzlich von den Spielern selbst mitzubringen und können während des Spielens normal angefasst werden.
  • Beim Nachwuchstraining ist das Einsammeln von Bällen mit Sammelrohr und/oder Ballkorb nicht gestattet.
  • Die Steuerung der Distanzregeln beim Nachwuchstraining erfolgt durch die Aufsicht eines Trainers.
  • Kontaktloses Training soll durchgeführt werden; die Demonstration am Schüler/in soll vermieden werden.

Regeln zur Durchführung der Punktspielsaison Sommer 2020 gemäß den Empfehlungen des STV

  • Bei den Punktspielen darf in allen Altersklassen Einzel und Doppel gespielt werden.
  • In der Altersklasse U10 wird nur Tennis gespielt und keine Athletik-Wettbewerbe durchgeführt.
  • Die Heimmannschaft ist für die Umsetzung der Corona-Verordnungen des Freistaates Sachsen und des vereinsspezifischen Hygienekonzeptes verantwortlich.
  • Alle Personen auf der Anlage sind selbst verantwortlich, sich über die aktuellen Sicherheitsmaßnahmen und Verhaltensregeln auf dem Laufenden zu halten und diese auch zu beachten und umzusetzen.
  • Der geforderte Mindestabstand zu allen Personen muss jederzeit und überall eingehalten werden.
  • Die Hygienemaßnahmen Händewaschen und Nutzung von Desinfektionsmittel, sowie die Hust- und Niesetikette müssen beim Wettbewerb strikt beachtet werden.
  • Spieler/in mit offensichtlichen Symptomen einer Atemwegserkrankung, u.a. Halsschmerzen, trockener Husten, Geruchs- sowie Geschmacksstörung ist die Teilnahme am Wettbewerb untersagt. Auch ist Ihnen der Zugang zum Gelände untersagt.
  • Sanitäre Einrichtungen müssen regelmäßig gereinigt werden.
  • Es gilt: Keine Berührungen, Umarmungen und kein Handschlag beim Tennis.
  • Die jeweiligen anwesenden Mannschaftsleiter der Heimmannschaften sind als Corona-Beauftragte während der Punktspiele benannt, deren Aufgabe die Überwachung der Einhaltung dieser Hygienevorschriften ist.
  • Die Sportstätten dürfen nicht für den Publikumsverkehr (Zuschauer, Begleitpersonen usw.) geöffnet werden. Sportveranstaltungen mit Publikum sind untersagt.
  • Der STV haftet nicht für Verstöße gegen die Festlegungen des Freistaates Sachsen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie.

Anfahrt / Rückfahrt zum Punktspiel

  • Die Anfahrt zum Punktspiel richtet sich nach den gültigen Kontaktbeschränkungen des Freistaates Sachsen. Auf Grund der aktuellen Sächsischen Corona-Schutz- Verordnung können zwei Personen aus unterschiedlichem Hausstand in einem Auto unterwegs sein.

Ankunft auf der Anlage

  • Die Heimmannschaft informiert das Gästeteam über die lokalen Bedingungen (Desinfektionsmöglichkeiten, Toiletten, Getränke, Wartebereiche, etc.).
  • Wartebereich: Für alle am Punktspiel beteiligten Personen muss ein ausreichend großer Wartebereich zur Verfügung stehen.

Vorbereitung und Durchführung des Punktspiels

  • Spielberichtsbogen: Dieser ist vor Spielbeginn getrennt durch beide Mannschaftsführer auszufüllen. Es sind eigene Stifte zu nutzen.
  • Der Oberschiedsrichter gibt die Begegnungen und die Plätze bekannt und hat zuvor die Spielbälle so vorzubereiten, dass sie nur weggenommen werden müssen.
  • Das Berühren der Tennisbälle während des Spiels durch die Spieler/in ist kein wahrscheinlicher Infektionsweg und daher als unbedenklich einzustufen. Daher gilt die Regel der Wettspielordnung, dass pro Einzel drei Bälle genutzt werden.
  • Die Spieler/in sollten genügend eigene Handtücher bei sich haben.
  • Punktspielteilnehmer/in dürfen während des gesamten Punktspiels auf der Anlage sein, müssen den erforderlichen Mindestabstand jedoch jederzeit einhalten. Die Heimmannschaft sollte, wenn möglich, Aufenthaltsmöglichkeiten einrichten (Stühle mit Abstand an den Plätzen).
  • Pro Team darf maximal ein Betreuer die Anlage betreten.
  • Bei schlechter Witterung kann in der Halle gespielt werden bzw. das Punktspiel in die Halle verlegt werden. Die geltenden Regelungen für Innensportstätten sind hier einzuhalten.

Verhalten /Ablauf auf dem Tennisplatz

  • Die Platzwahl/Aufschlagwahl soll mit mind. 1,5 Meter Abstand durchgeführt werden – der Sieger hat die Wahl, der Verlierer soll die Spielstandsanzeigetafel aktuell halten.
  • Auf jedem Platz befinden sich Sitzmöglichkeiten pro Seite (und damit pro Team), jeweils im ausreichenden Abstand (im Einzel für Spieler und Betreuer und im Doppel für beide Spieler).
  • Nach dem Match: Es gibt kein „Handshake“.
  • Geräte zur Platzpflege sind nur nach vorherigem Abwischen des Schweißes am eigenen Handtuch zu nutzen.

Regenproblematik

  • Die Heimmannschaft und das Gäste-Team sollen sich im Vorfeld absprechen, wie auf der jeweiligen Anlage bei einsetzendem Regen ein Schutz für alle beteiligten Personen realisiert werden kann, sodass Abstands- und Hygieneregeln auf der Anlage / im Clubhaus eingehalten werden können.

Nutzung von Clubräumen auf der Anlage

  • Bei der Nutzung von Stühlen oder anderen Sitzgelegenheiten im Clubhaus oder auf der Terrasse ist unbedingt auf die Abstandsregel zu achten.
  • Die Clubräume sollen regelmäßig gelüftet werden.
  • In den Clubräumen wird Desinfektionsmittel bereitgestellt.

Nutzung von Umkleiden, Duschen und Toiletten

  • Die Nutzung von Umkleidebereichen sowie Sanitärbereichen richtet sich nach der am Spieltag gültigen Hygienemaßordnung der sächsischen Landesregierung.
  • Derzeit dürfen die Umkleiden /Duschen genutzt werden.
  • Der gastgebende Verein muss die Toiletten geöffnet halten.
  • In den Toiletten müssen Desinfektionsmittel/Seife und Einweg-Papierhandtücher zur Verfügung stehen. Alternativ zu Einweg-Papierhandtüchern können eigene mitgebrachte Handtücher genutzt werden.

Verpflegung auf der Anlage

  • In Clubhäusern, die von Vereinen selbst bewirtschaftet werden, darf keine Verpflegung stattfinden.
  • Eine Eigenbewirtung sowie das Grillen bei einem Wettspiel sind nicht erlaubt, Ausnahme ist das eigenständig organisierte Bereitstellen von Getränken (ohne Nutzung von Gläsern) für die Gastmannschaft.
  • Jeder Spieler darf selbst mitgebrachte Speisen und Getränke auf der Anlage verzehren.
letzte Aktualisierung am 13.06.2020

Mitgliederlogin

Kennwort vergessen?

Wer ist da

1 Mitglied online