Empfang
Mit Kampf und Lasagne in die Bezirksklasse- Die Dinos machen den Aufstieg fix
geschrieben von Marc-Oliver Janik

Die Ausgangslage war optimal. Sechs Dinos machten sich nach den Sommerferien auf den Weg nach Pulsnitz, um beim Tabellenzweiten den erhofften Aufstieg in die Bezirksklasse perfekt zu machen. Und trotz eines etwas unglücklichen Beginns sollte das Vorhaben souverän umgesetzt werden.

Häkchen, Marc (statt des ursprünglich eingeplanten, leider aber verletzten, Andrč), Franky, Dirk, Fiebe und Julius waren die Protagonisten, die den Auftrag hatten, mit einem Sieg vorzeitig das Ticket in die nächte Spielklasse zu buchen. Es begannen Marc, Dirk und Julius...... und kaum das es begonnen hatte, war es für den labilen Käpt'n auch schon wieder vorbei. Marc verdehte sich bei den aufwärmenden Aufschlägen so unglücklich den Rücken, dass er sich angesichts seiner bisher doch recht umfangreichen Krankenakte vorsichtshalber beim Stand von 0:4 gegen eine Fortsetzung des Matches entschied. Die Entscheidung fiel zu diesem Zeitpunkt relativ leicht, da Dirk und Julius völlig unangefochten ihre Gegner dominierten. Am Ende hieß es 6:1 und 6:2 für Dirk, sowie 6:1 6:0 für unseren Youngster. Fiebe hat hingegen eine eigene Form der Spielvorbereitung entwickelt. Kurz vor Matchbeginn pfiff er sich eine halbe Tupperdose selbstgemachte Lasagne mit Bio-Rind vom Vorabend in den Rachen. Eine Banane zum Frühstücksdessert hintendrauf und ein locker-flockiges 6:0 6:0 verdeutlichte, dass es hierbei nichts zu kritisieren gäbe wenn, ja wenn er auch an seine Mannschaftskameraden gedacht hätte. Für die fiel von dem leckeren Mahl um 9.30 Uhr leider kein Bissen ab - sehr schade.

Häkchen hatte sich starker Gegenwehr vom langjährigen Pulsnitzer Spitzenspieler Daniel Kühne zu erwehren. Dem anfangs des ersten Satzes kassierten Break lief er lange hinterher, sah sich bei 4:5 sogar mit zwei Satzbällen gegen sich konfrontiert. Die wurden abgewehrt und danach nur noch zwei Spiele bis zum 7:5 6:2 abgegeben. Eine starke Leistung unserer Nummer 1. Franky spielte wieder, wer wollte anderes erwarten, sein eigenes Ding. Mein Gegner Florian war voller Freude, dass er angesichts des bisher raschen Spielverlaufs, pünktlich gegen 17 Uhr seinen Arbeitsplatz erreichen würde. Diese Hoffnung musste ich ihm aber zu seinem Erstaunen schon vor Frankys Match nehmen. Gegner Paul ging nach 30 Minuten souverän mit 2:1 in Führung und Florian schwante draußen Schlimmes. Unserem Franky auf dem Court allerdings auch, da sein Gegner doch tatsächlich zu seinem Ärger mit Topspin spielte. Und das im Jahre 2019 - unerhört. Wie dem auch sei, neben Topspin spielten Wind, Sonne, schlechte Form und noch so einiges mehr gegen unseren Kämpfer, so dass nach geraumer Spielzeit ein 3:6 stand. Käpt'n Marc versuchte von außen seinen Recken bei Laune zu halten, während Gegner Paul endlich Mitte des zweiten Satzes deutliche körperliche und psychische Probleme ob Frankys Spielstil offenbarte. Der Satz wurde 6:3 gewonnen und allen Lesern unserer beliebten Kolumne ist bekannt, dass gegen Franky nicht einmal ein 9:2 im CT reicht. Diesmal machte er es kürzer und gewann 10:5. Nach dem 5:1 stand unser Sieg und der Aufstieg zu unserer Freude bereits fest. Gab es noch was zu berichten? Natürlich! Fiebe strotzte nach seinem Einzelsieg vor Selbstbewusstsein, vernichtete die zweite Hälfte seiner Lasagne und forderte forsch einen Platz im 1. Doppel. Sollte er bekommen, wird aber nicht wieder vorkommen.... Mit 1:6 1:6 ging er an Häkchens Seite unter, füllte aber wenigstens mit vier Schlägerwürfen (einer von Julius an mich verpetzt) ordentlich die Mannschaftskasse. Die beiden anderen Doppel konnten wir glatt gewinnen, so dass ein 7:2 verbucht werden konnte.

Eine überaus erfolgreiche Saison wird am 31.08. ab 10 Uhr zu Hause gegen den SV TuR seinen Abschluss finden. Wir werden hier möglichst viele Spieler zum Einsatz bringen und gemeinsam unseren Aufstieg feiern.


letzte Aktualisierung am 19.08.2019

Mitgliederlogin

Kennwort vergessen?

Mitglied werden

Sie möchten Tennis spielen?

Hier finden Sie unseren

Mitgliedsantrag

Tom Tennisschule

neue Artikel auf chemieradebeul.de abonnieren

Wer ist da