Empfang
anstehende Punktspieltermine auf unserer Anlage
MannschaftGegner
Sa 26.5.2018 9:001.HerrenBad WH Dresden II
14:00DamenTV GW Görlitz
So 27.5.2018 9:00Damen 30Bad WH Dresden
9:00U12 gemischtBW DD Blasewitz
14:002.HerrenBSV 68 Sebnitz
Sa 2.6.2018 14:001.Herren 50TC 06 Plauen
So 3.6.2018 9:00U12 gemischtESV Dresden
9:00U10 gemischtUSV TU Dresden
Ersatzgeschwächte 2. Herrenmannschaft gewinnt 5:4 gegen TuR
geschrieben von Georg Böss

Gelungener Saisonauftakt für die Dinos – ersatzgeschwächte 2. Herrenmannschaft gewinnt 5:4 gegen TuR

Die Dinos haben auch ohne ihre Leistungsträger Marc Janik und Dirk Schinnerling in einem dramatischen Photo-finish die ersten Punkte eingefahren.

Image 

Während der Mannschaftsführer Marc Janik am Wochenende seinen Vaterpflichten nachkam und sich bereits im Vorfeld ordnungsgemäß abgemeldet hatte, hatte unsere „Erste“ kurzfristig unseren Dirk Schinnerling für deren Punktspiel in Görlitz abgeworben und so musste kurzfristig Ersatz gesucht werden. Doch die Moral der Truppe war vorbildlich. Kurzfristig hat sich Julius bereit erklärt, für das Einzel einzuspringen, obwohl er für seinen sich an diesem Spieltag jährenden 20.Geburtstag andere Pläne hatte. Ein herzliches Dankeschön nochmal dafür an dieser Stelle und herzlichen Glückwunsch an unser Dino-Küken. Was sollte aber mit dem Doppel passieren? In einer kurzfristig anberaumten „Whatsapp-Konferenz“ wurde Andre Werner aus dem Krankenstand reaktiviert und so reisten wir in der Besetzung Frank Schinnerling, Julius Röhling, Andre Haufe, Georg Böss, Christian Mirring und –als Debutant- Mark Schnöring an.

Wir begannen “von oben nach unten“, also in der Spielerfolge 1-3.

Frank brachte seinen impulsiv spielenden Gegner Achim Pommerenke mit seiner stoisch ruhigen und sicheren Spielweise und seiner starken läuferischen Leistung zur Weißglut und verleitete diesen immer wieder zu überhasteten Aktionen und vielen Fehlern. Der Sieg von 6:3 und 6:1 war daher mehr als verdient. Im zweiten Einzel machte sich Julius sein schönstes Geburtstagsgeschenk selbst und bezwang seinen Gegner glatt mit 6:2 und 6:3. Andre Haufe hatte wieder seinen Fan-Club dabei und mit seiner –wie immer- kämpferischen Leistung überzeugte er mit einem Zwei-Satz 6:1, 6:1-Sieg. Nach den ersten drei Einzeln stand es daher 3:0.

Dieser Vorsprung war jedoch wieder schnell dahin, da nun die zweite Hälfte unserer Truppe an der Reihe war. Georg konnte seinem gleichrangigen Gegner im ersten Satz noch Paroli bieten und verlor diesen nur knapp 5:7. Im zweiten Satz ist dann der Faden völlig verloren gegangen und er musste sich 0:6 geschlagen geben. Christian war seinem Gegner im ersten Satz unterlegen (1:6) und der zweite Satz ging im Satz-Tie-Break denkbar knapp mit 6:7 verloren. Unsere Debutant Mark Schnöring hat erste Spielpraxis gesammelt, doch für eine Überraschung hat es leider nicht gereicht. Er musste sich dem erfahrenen Silvio Weiß in zwei Sätzen geschlagen geben.

Nun stand es nach den Einzeln also 3:3 und es ging an die Doppel. Jetzt mussten wir taktisch agieren. Wir dachten uns: Eins können wir weggeben und zwei gewinnen. Getreu dem Motto unseres durch Abwesenheit glänzenden Mannschaftsführers Marc Janik: „Warum soll ein Pferd höher springen als es muss“. So kam es denn auch. Wir traten in der Besetzung Frank/Mark, Andre Haufe/Christian und Georg/„Kranken-Joker“ Andre Werner an. Das Doppel Frank/Mark ging verloren; das Doppel Andre Haufe/Christian wurde gewonnen. So blieb alles am letzten Doppel hängen. Der Court war voll, der Druck wurde immer größer. Doch das nervenstarke Duo Georg/Andre Werner ließ sich hiervon nicht beeindrucken und so gelang ein 6:4, 7:5-Sieg, sodass es am Ende 5:4 für uns stand.

Es war ein nervenaufreibender Nachmittag mit einer tollen Truppe und großer Moral. Herzlichen Dank nochmal auch an Andre Werner, der sich trotz seiner Verletzungen zum Einsatz bereit erklärt hat. So kann es weiter gehen.

letzte Aktualisierung am 06.05.2018

Mitgliederlogin

Kennwort vergessen?

Mitglied werden

Sie möchten Tennis spielen?

Hier finden Sie unseren

Mitgliedsantrag

Tom Tennisschule

neue Artikel auf chemieradebeul.de abonnieren

Wer ist da

1 Gast online