Empfang
1.Herren wieder in der Erfolgsspur - 6:3 bei Hirsch II
geschrieben von Robert Prescher

Am  27.05. trat unsere erste Herrenmannschaft bei bestem Sommerwetter zum vorletzten Spiel in dieser Saison an. Diesmal ging die Reise zum Weißen Hirsch, wo uns die zweite Mannschaft erwartete, die gegen uns ohne Verstärkung aus den 30er- und 40er-Mannschaften antrat. Am Ende wurden wir unserer Favoritenrolle in dieser Konstellation gerecht, am Ende stand ein durchaus hart erkämpfter 6:3-Erfolg.

 

Wir konnten bei unserer Aufstellung wieder auf Jo zurückgreifen, benötigten aber erneut die Unterstützung von Frank Sochorick und Dirk, da Robert aus gesundheitlichen Gründen wieder auf ein Einzel verzichten musste. Da an diesem Tag 5 (!) Spiele angesetzt waren, begannen wir alle Einzel parallel zu spielen. Dabei konnten Martin Schulze (6:4, 6:0 gegen Helbig) und Martinek (6:1, 6:2 gegen Rudolph) wie so oft ihre Einzel sicher gewinnen und uns in Führung bringen. Dirk konnte an Position 6 gegen den jungen Maurice Benz wenig verrichten und verlor 3:6, 1:6. In der Zwischenzeit feierte Dammi im Spitzeneinzel gegen Bremer nach 0:5-Fehlstart ein tolles Comeback und sicherte sich Satz 1 mit 7:5. Es entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes Spiel in dem Dammi am Ende unglücklich mit 7:5, 5:7 und 8:10 das Nachsehen hatte. Nun musste Jo und Frank liefern, beide taten sich gegen ihre Gegner aber sehr schwer. Jo konnte schließlich gegen Urodin hinten raus zulegen und gewann 7:6, 6:0. Frank verkraftete seinerseits den Verlust des zweiten Satzes und triumphierte mit 6:4, 4:6 und 10:6 gegen J.Hellmund, wodurch wir das wichtige 4:2 sicherten.

Da es nun galt unseren Sieg zu sichern, entschied sich Martin Schulze im Sinne der Mannschaft seine Oma zur Geburtstagsfeier noch etwas warten zu lassen unter der Bindung mit Jo ein schnelles drittes Doppel spielen zu können. Der Plan ging auf und beide gewannen mit 6:1, 6:1 gegen Urodin/J.Hellmund und das Punktspiel war entschieden. Damit der 7er-Weg funktionieren konnte kam Robert nun doch fürs Doppel an Stelle von Dirk rein. An der Seite von Martinek ging dann das erste Doppel gegen Bremer/Rudolph nach gutem Start mit 6:4, 1:6, 5:10 verloren. Besser machten es Dammi und Frank, die nach 2:6, 3:4 zurückkamen und noch 7:5, 11:9 gegen Helbig/M.Benz gewannen. Somit konnten wir wieder mal einen 6:3-Erfolg mitnehmen und verbesserten unsere Saison-Bilanz auf 4:2, was derzeit den dritten Rang festigt.

Unsere Gastgeber luden uns noch zu Lasagne ein, wofür wir uns herzlich bedanken. Am Ende des Tages philosphierten wir beim Spiel der 30er auf unserer Anlage noch über den Fortgang unserer Mannschaft in der nächsten Saison und sind mittlerweile zuversichtlich unsere Bezirksliga-Mannschaft ein weiteres Jahr zu stellen, trotz zu erwartender Abgänge.

Nun gilt es aber erst einmal unsere Saison am 10.06. nach der BZM-Pause ordentlich im fernen Oppach zu Ende zu bringen. Dort erwartet uns nochmal ein harter Brocken, die Tabelle täuscht etwas darüber hinweg, dass die Oppacher mit drei Tschechen schwer zu besiegen sein werden.

Mitgliederlogin

Kennwort vergessen?

Mitglied werden

Sie möchten Tennis spielen?

Hier finden Sie unseren

Mitgliedsantrag

Tom Tennisschule

neue Artikel auf chemieradebeul.de abonnieren

Wer ist da